.

Möbel und Soundanlage als perfekte Kombination

Möbel und Soundanlage als perfekte KombinationShytech

Ob hochwertige Soundanlagen, Abspielgeräte oder Medien – für alle Geschmäcker und jedes Budget bieten Hersteller das passende. Der neuste Trend: Shytech. Diese Entwicklung, deren Name sich aus shy – englisch für schüchtern, zurückhaltend – und Hightech zusammensetzt, bezeichnet Möbel, die Soundsysteme direkt integrieren und Boxen, Abspielgeräte und Co. hinter puristischer Optik verschwinden lassen.

Möbel und Soundanlage als perfekte KombinationLifestyle-Experten sehen Shytech als den neuen Trend in Deutschlands Wohnzimmern. Wo Technikaffine früher klotzten, setzen sie ihre Errungenschaften heute dezent in Szene. Schließlich geht der Trend im Hightech-Bereich weg von Großgeräten hin zu kleinen, smarten Alleskönnern – dank digitaler Technik und besseren Speichermedien. Unternehmen wie der Möbelhersteller hülsta und die Berliner Hifi-Spezialisten Teufel setzen deshalb auf Kooperationen. Sie liefern clevere Komplettpakete aus hochwertigen Möbeln und ausgefeilter Technik.

 

Soundbar mit besonderem Klangerlebnis

Wer die Installation selbst übernimmt, erhält schon mit kleinem Budget leistungsstarke Sound-Lösungen, die in eleganten Lowboards mit Stoffblende verschwinden. now! vision von hülsta etwa wartet mit einer Soundbar auf, mit der nicht nur Fernsehen dank Spitzen-Subwoofer zum Heimkino-Erlebnis wird, sondern auch jede Party zum Klangerlebnis. In höheren Preisklassen liefern Hersteller das Komplettpaket: High-End-Lautsprecher verbergen sich in hochwertigen Sideboards, Funktechnologie und unauffällige Durchlässe machen Wohnräume wieder zu kabelfreien Zonen. Der Service kann in dieser Preisklasse auf Wunsch hinzugebucht werden – dann kommt der Techniker ins Haus und erledigt die notwendigen Arbeiten.

 

Möbel und Soundanlage als perfekte KombinationAufgeräumtes Wohndesign

Wer auf solche Soundlösungen setzt, kann Medien und Abspielgeräte direkt ausprobieren: Shytech vereint Steuergeräte, an die sich Blue-Ray-Player, Spielkonsolen, MP3-Player oder Smartphones anschließen lassen und in der Bedienung sehr einfach sind. So können die ersten Schnappschüsse mit dem Smartphone oder die neue DVD direkt in bester Qualität angeschaut werden. Danach verschwinden die Systeme wieder in hochwertigen Medienmöbeln oder hinter puristischen Schiebe-Elementen.

 

Quelle: akz-o, Foto: Hülsta/akz-o, 07.06.2015



Suche

Suche

Facebook

.

xxnoxx_zaehler